Über uns

caret-down caret-up caret-left caret-right

Ein frei denkender Mensch bleibt nicht da stehen, wo der Zufall ihn hinstößt.

Heinrich von Kleist (1777-1811)

Transition TV – Das Fernsehen für Weiterdenker.

 

TransitionTV ist ein kritisch berichtendes OnlineTV. Wir positionieren uns als eine Ergänzung zu der einseitigen und tendenziösen Berichterstattung, wie sie derzeit in den Hauptmedien zu finden ist.

Transition TV berichtet auch über Fakten, die in den Hauptmedien keinen Platz finden, punktuell und als Ergänzung. Die Zuschauer können sich ein besseres Bild, über die in Schieflage geratene Berichterstattung der Hauptmedien machen.

TransitionTV berichtet über konstruktive Projekte welche helfen, die Spaltung der Gesellschaft zu überwinden und berichtet über die Entwicklung der offenen Parallelgesellschaft.

TransitionTV berichtet durch eigene Gastkommentatoren aus verschiedenen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Bereichen über die Herausforderungen des täglichen Lebens in der Krise. Diese Gastkommentatoren geben Hinweise für Lösungshilfen oder auch Lösungsvorschläge.

TransitionTV fördert die qualifizierte Meinungsbildung und trägt zur konstruktiven Weiterentwicklung des Rechtsstaats, des kulturellen Lebens sowie der Real- und Finanz-Wirtschaft bei.


 

Die Redaktion

Als Schwester-Redaktion der Transition-News-Redaktion, arbeiten wir eng mit dieser zusammen und verwenden oftmals die gleichen Recherchen und Berichte für die TransitionTV-News-Sendungen.

Verantwortliche Herausgeberin: Genossenschaft Transition
Redaktionsleitung: Regina Castelberg

Die Genossenschaft

Die im Frühling 2022 gegründete Genossenschaft «Transition Media» ist eine Genossenschaft im Sinne von Art. 828 ff. des Schweizerischen Obligationenrechts mit Sitz in Niederbipp.

 

Postadresse

Genossenschaft «Transition Media»
c/o Oakway Multimedia
Dorfstrasse 4
CH-4704 Niederbipp

Netiquette

Die Kommentare dienen als Diskussionsplattform und sollen den offenen Meinungsaustausch unter den Lesern ermöglichen. Es ist uns ein wichtiges Anliegen, dass in allen Kommentarspalten fair und sachlich debattiert wird. Scharfe, sachbezogene Kritik am Inhalt des Artikels oder wo angebracht an Beiträgen anderer Forumsteilnehmer ist erwünscht, solange sie höflich vorgetragen wird. Persönlichkeitsverletzende und diskriminierende Äusserungen hingegen verstossen gegen unsere Richtlinien. Sie werden ebenso gelöscht wie Kommentare, die eine sexistische, beleidigende oder anstössige Ausdrucksweise verwenden. Beiträge kommerzieller Natur werden nicht freigegeben. Zu verzichten ist grundsätzlich auch auf Kommentarserien (zwei oder mehrere Kommentare hintereinander um die Zeichenbeschränkung zu umgehen), wobei die Online-Redaktion mit Augenmass Ausnahmen zulassen kann.

Die Kommentarspalten sind artikelbezogen, die thematische Ausrichtung ist damit vorgegeben. Wir bitten Sie deshalb auf Beiträge zu verzichten, die nichts mit dem Inhalt des Artikels zu tun haben.

Das Nutzen der Kommentarfunktion bedeutet ein Einverständnis mit unseren Richtlinien.

Unzulässig sind Wortmeldungen, die

  • Nichts mit dem Thema des Artikels zu tun haben
  • Kommerzieller Natur sind
  • andere Forumsteilnehmer persönlich beleidigen
  • einzelne Personen oder Gruppen aufgrund von Rasse, Ethnie oder Religion herabsetzen
  • in Rechtschreibung und Interpunktion mangelhaft sind
  • verächtliche Abänderungen von Namen oder Umschreibungen von Personen enthalten
  • mehr als einen externen Link enthalten
  • einen Link zu dubiosen Seiten enthalten
  • Nur einen Link enthalten ohne beschreibenden Kontext dazu

Wir handhaben die Veröffentlichung von Kommentaren liberal. Die Online-Redaktion behält sich jedoch vor, Kommentare nach eigenem Gutdünken und ohne Angabe von Gründen nicht freizugeben. Es besteht grundsätzlich kein Recht darauf, dass ein Kommentar veröffentlich wird. Weiter behält sich die Redaktion das Recht vor, Kürzungen vorzunehmen.