Loading the player...
AUDIO
Loading the player...
Sendung vom 26. Juni 2024

Bürgenstock, die Alternative dazu und was vor 35 Jahren auf dem Tiananmen-Platz wirklich geschah. Stand der Dinge am 23. Juni 2024

Und weiter: Volkes Stimme erhebt sich, Selenskis letzte Aufgabe und warum Macron auf das Bad in der Seine verzichtete

 

Links

 

https://www.stimmvolk.ch

 

 

EDA: Summit on Peace in Ukraine: Joint Communiqué on a Peace Framework. 16.6.2024

Andrew Korybko: Switzerland Said That The Next Talks On Ukraine Will Be Much More Different Than The Last. 20.6.2024

Regierung Brasiliens: Brazil and China present joint proposal for peace negotiations with the participation of Russia and Ukraine. 23.5.2024

SRF: Botschafter Lüchinger: «Wir sind ein grosses Risiko eingegangen». 17.6.2024

Thomas Römer: Putin im O-Ton über die Pläne des Westens mit Selensky. 21.6.2024

Einzelreferate der alternativen Friedenskonferenz von:
Alec Gagneux
Ralph Bosshard
Ray McGovern

Global Research: Ukraine-Russia: “The Mutual Peace Engagement – Conference” (MPEC). Towards a Peace Agreement – The Alternative Peace Conference in Flühli, Switzerland. 24.6.2024

Hier in der Übersetzung

Transition News: Parallelmeeting zur offiziellen Ukraine-Friedenskonferenz: Es geht um Ressourcen – und auch der Organhandel blüht. 19.6.2024

Je chie dans la seine le 23 Juin pour Macron

La depeche: JO de Paris 2024 : "Je ch** dans la Seine le 23 juin !" Qu’est-ce que ce mouvement qui appelle à faire ses besoins dans le fleuve parisien. 24.5.2024

Sciences avenir: Pour Hidalgo et Macron, le bain dans la Seine attendra. 13.6.2024

Swiss Policy Research: The Tiananmen Square Deception (1989). 4.6.2024

Bundeszentrale für politische Bildung: Vor 35 Jahren: Tiananmen-Massaker in Peking. 4.6.2024

Columbia Journalism Review: The Myth of Tiananmen. orig. 1998

 

1 Kommentar zu “Bürgenstock, die Alternative dazu und was vor 35 Jahren auf dem Tiananmen-Platz wirklich geschah. Stand der Dinge am 23. Juni 2024”

  • Gerda sagt:

    Aufgrund der längeren Pause von TranstitionTV begann ich bereits, mir leise Sorgen um Dich zu machen, lieber Christoph (we're all fragile)... Umso grösser meine Freude heute, dass Du nach Deinem "offgrade" (?) weiterhin stark, guten Mutes und entschlossen friedenskämpferisch unterwegs bist. Die Berichte fand ich alle ausgezeichnet, von hoher Qualität und hochinteressant, ohne Ausnahme! Vielen Dank Dir und Euch allen! Meine (weitere) Spende folgt. Noch so gerne und von Herzen.

    10
    0

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter

Beiträge
Loading the player...
09.07.2024
Loading the player...
09.07.2024
Loading the player...
26.06.2024
Loading the player...
13.06.2024
Loading the player...
31.05.2024
Beiträge-Archiv

Netiquette

Die Kommentare dienen als Diskussionsplattform und sollen den offenen Meinungsaustausch unter den Lesern ermöglichen. Es ist uns ein wichtiges Anliegen, dass in allen Kommentarspalten fair und sachlich debattiert wird. Scharfe, sachbezogene Kritik am Inhalt des Artikels oder wo angebracht an Beiträgen anderer Forumsteilnehmer ist erwünscht, solange sie höflich vorgetragen wird. Persönlichkeitsverletzende und diskriminierende Äusserungen hingegen verstossen gegen unsere Richtlinien. Sie werden ebenso gelöscht wie Kommentare, die eine sexistische, beleidigende oder anstössige Ausdrucksweise verwenden. Beiträge kommerzieller Natur werden nicht freigegeben. Zu verzichten ist grundsätzlich auch auf Kommentarserien (zwei oder mehrere Kommentare hintereinander um die Zeichenbeschränkung zu umgehen), wobei die Online-Redaktion mit Augenmass Ausnahmen zulassen kann.

Die Kommentarspalten sind artikelbezogen, die thematische Ausrichtung ist damit vorgegeben. Wir bitten Sie deshalb auf Beiträge zu verzichten, die nichts mit dem Inhalt des Artikels zu tun haben.

Das Nutzen der Kommentarfunktion bedeutet ein Einverständnis mit unseren Richtlinien.

Unzulässig sind Wortmeldungen, die

  • Nichts mit dem Thema des Artikels zu tun haben
  • Kommerzieller Natur sind
  • andere Forumsteilnehmer persönlich beleidigen
  • einzelne Personen oder Gruppen aufgrund von Rasse, Ethnie oder Religion herabsetzen
  • in Rechtschreibung und Interpunktion mangelhaft sind
  • verächtliche Abänderungen von Namen oder Umschreibungen von Personen enthalten
  • mehr als einen externen Link enthalten
  • einen Link zu dubiosen Seiten enthalten
  • Nur einen Link enthalten ohne beschreibenden Kontext dazu

Wir handhaben die Veröffentlichung von Kommentaren liberal. Die Online-Redaktion behält sich jedoch vor, Kommentare nach eigenem Gutdünken und ohne Angabe von Gründen nicht freizugeben. Es besteht grundsätzlich kein Recht darauf, dass ein Kommentar veröffentlich wird. Weiter behält sich die Redaktion das Recht vor, Kürzungen vorzunehmen.