Loading the player...
AUDIO
Loading the player...
Sendung vom 08. August 2022

Dr. med. Andreas Heisler: «Die Stimmung kippt gerade!»

Bis vor Kurzem waren vor allem die massnahmenkritischen Ärzte unter Beschuss. Doch der Wind scheint sich gerade zu drehen, davon ist TTV-Gastkommentator Dr. med. Andreas Heisler überzeugt. In diesem Video erzählt er, weshalb er dies so sieht, aber auch wie er von der Staatsanwaltschaft quasi zu einer kriminellen Handlung aufgefordert wurde, was er momentan Erschreckendes mit seinen mRNA-therapierten Patienten erlebt und warum sich Ärzte seiner Meinung nach spätestens zum jetzigen Zeitpunkt von den Covid-Gentherapien distanzieren sollten.

 

Quellenangaben

Dr. med. Andreas Heisler
Rontalpraxis
Aletheia Scimed
Impfquisition & Hexenjagd (TransitionTV)

 

3 Kommentare zu “Dr. med. Andreas Heisler: «Die Stimmung kippt gerade!»”

  • saldo38eSoll sagt:

    Am 20.01.20 sagte Spahn im TV : wir haben Betten u. Medizin - uns kann nichts passieren....
    Er hatte die Grenzen zu schließen - für eine bestimmte Zeit - !
    Ab der Sekunde wußte ich, daß er (Spahn) u. sie (Merkel) lügt !!

    6
    0
  • wasta48 sagt:

    Würden meine Frau und ich in der Schweiz leben, hätten wir Sie gerne als Hausarzt. Aber Ihre Praxis wird auch ohne uns überrannt werden. Danke für Ihr Engagement!

    32
    2
  • Pandemathiker sagt:

    Andreas hat in diesem Bericht gesagt respektive gefragt, ob sich die Aerzte die das mitgemacht haben sich bewusst werden, dass sie sich eine Verbrechens schuldig machen. Das ist die falsche Zeit, es ist viel mehr die Frage, ob die Aerzte sich bewusst werden dass sie sich eines Verbrechens schuldig gemacht haben.
    Und das ist genau der Punkt, machen die nicht einfach weiter wie bisher, da sie sich bereits eines Verbrechens schuldig gemacht haben, und dies nicht zugeben werden?

    56
    4

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter

Beiträge
Loading the player...
26.02.2024
Loading the player...
26.02.2024
Loading the player...
09.02.2024
Loading the player...
09.02.2024
Beiträge-Archiv

Netiquette

Die Kommentare dienen als Diskussionsplattform und sollen den offenen Meinungsaustausch unter den Lesern ermöglichen. Es ist uns ein wichtiges Anliegen, dass in allen Kommentarspalten fair und sachlich debattiert wird. Scharfe, sachbezogene Kritik am Inhalt des Artikels oder wo angebracht an Beiträgen anderer Forumsteilnehmer ist erwünscht, solange sie höflich vorgetragen wird. Persönlichkeitsverletzende und diskriminierende Äusserungen hingegen verstossen gegen unsere Richtlinien. Sie werden ebenso gelöscht wie Kommentare, die eine sexistische, beleidigende oder anstössige Ausdrucksweise verwenden. Beiträge kommerzieller Natur werden nicht freigegeben. Zu verzichten ist grundsätzlich auch auf Kommentarserien (zwei oder mehrere Kommentare hintereinander um die Zeichenbeschränkung zu umgehen), wobei die Online-Redaktion mit Augenmass Ausnahmen zulassen kann.

Die Kommentarspalten sind artikelbezogen, die thematische Ausrichtung ist damit vorgegeben. Wir bitten Sie deshalb auf Beiträge zu verzichten, die nichts mit dem Inhalt des Artikels zu tun haben.

Das Nutzen der Kommentarfunktion bedeutet ein Einverständnis mit unseren Richtlinien.

Unzulässig sind Wortmeldungen, die

  • Nichts mit dem Thema des Artikels zu tun haben
  • Kommerzieller Natur sind
  • andere Forumsteilnehmer persönlich beleidigen
  • einzelne Personen oder Gruppen aufgrund von Rasse, Ethnie oder Religion herabsetzen
  • in Rechtschreibung und Interpunktion mangelhaft sind
  • verächtliche Abänderungen von Namen oder Umschreibungen von Personen enthalten
  • mehr als einen externen Link enthalten
  • einen Link zu dubiosen Seiten enthalten
  • Nur einen Link enthalten ohne beschreibenden Kontext dazu

Wir handhaben die Veröffentlichung von Kommentaren liberal. Die Online-Redaktion behält sich jedoch vor, Kommentare nach eigenem Gutdünken und ohne Angabe von Gründen nicht freizugeben. Es besteht grundsätzlich kein Recht darauf, dass ein Kommentar veröffentlich wird. Weiter behält sich die Redaktion das Recht vor, Kürzungen vorzunehmen.