24. März 2022 - Daniel Gamper

Wir gehen weiter - TransitionTV

Die 3 monatige Einführungsphase bei TransitionTV ist schnell vergangen. Wir haben zusammen mit der gemeinsamen Redaktion von Corona-Transition das Projekt im November 2021 gestartet um unabhängig und zensurfrei in einem neuen TV-Newsformat zu berichten.



Natürlich sind wir interessiert zu erfahren, wie Sie uns als Zuschauer über die letzten Wochen wahrgenommen haben. Zahlreiche Feedbacks und Anregungen haben wir zwischendurch bereits erhalten. Wir danken all jenen die sich dafür Zeit genommen haben.

Wir suchen jetzt den Kontakt in einem erweiterten Zuschauerumfeld und für weitere Feedbacks, damit wir die Weichen für die zukünftigen Entscheidungen besser stellen können.

Möchten Sie uns Ihre Meinung oder eine konstruktive Kritik schreiben? Wie haben Ihnen die TTV-News bisher gefallen? info@transition-tv.ch - wir freuen uns über Ihre Zuschrift.

Sie können auch gerne an unserer Kurzumfrage teilnehmen. Wir möchten wissen, wie viele Sendungen pro Woche nachgefragt werden und ob weitere Sendeformate wie Kurzinterviews gewünscht werden. Für eine Abstimmung können Sie unsere beiden wichtigsten Social Media Kanäle anwählen (Dauer 15 Sekunden):
locals.com Umfrage

Telegram Umfrage

Die Sendungen auf unserer Webseite werden durch Zensur von YouTube und Vimeo
zukünftig nicht mehr ausfallen. Nunmehr arbeiten wir mit einem stabilen und zensurfreien Video-On-Demand Service zusammen.

Neuerungen gibt es auch in der Benutzerführung durch die verlinkten Einsprungmarken. Im Videotitel für die Navigation können Sie direkt auf den gewünschten Einzelbeitrag springen, an dem das Video startet.

Passend zum Thema Zensur möchte ich auf den Newsletter meines Teamkollegen aufmerksam machen. Die Zensur in den sozialen Medien ist auch für uns eine grosse Herausforderung, da unsere Reichweite massiv eingeschränkt wird. Auch TTV ist bereits davon betroffen.

Weniger Reichweite bedeutet für uns gleichzeitig, dass die gegenwärtige Medien- und Kriegs-Propaganda mit noch mehr Wucht auf uns Menschen einprasselt. Wer sich informieren will, muss gezielt nach Informationen suchen oder im Idealfall durch jemanden eine Empfehlung erhalten.

Wir wissen Propaganda funktioniert auf Hochtouren. Gleichzeitig wird die ausgewogene Berichterstattung massiv eingeschränkt. Für mich ist klar: Wir müssen die Chancen wahrnehmen die wir haben, die Berichterstattung ausbauen und die Reichweite vergrössern.

Das funktioniert dann am besten, wenn wir es gemeinsam mit unseren Lesern und Zuschauern meistern können.

Im gemeinsamen Sinne: «Wir gehen weiter».

Herzlichst,

Daniel Gamper

3 0

Schreiben Sie einen Kommentar

© Copyright 2022 - TransitionTV

Netiquette

Die Kommentare dienen als Diskussionsplattform und sollen den offenen Meinungsaustausch unter den Lesern ermöglichen. Es ist uns ein wichtiges Anliegen, dass in allen Kommentarspalten fair und sachlich debattiert wird. Scharfe, sachbezogene Kritik am Inhalt des Artikels oder wo angebracht an Beiträgen anderer Forumsteilnehmer ist erwünscht, solange sie höflich vorgetragen wird. Persönlichkeitsverletzende und diskriminierende Äusserungen hingegen verstossen gegen unsere Richtlinien. Sie werden ebenso gelöscht wie Kommentare, die eine sexistische, beleidigende oder anstössige Ausdrucksweise verwenden. Beiträge kommerzieller Natur werden nicht freigegeben. Zu verzichten ist grundsätzlich auch auf Kommentarserien (zwei oder mehrere Kommentare hintereinander um die Zeichenbeschränkung zu umgehen), wobei die Online-Redaktion mit Augenmass Ausnahmen zulassen kann.

Die Kommentarspalten sind artikelbezogen, die thematische Ausrichtung ist damit vorgegeben. Wir bitten Sie deshalb auf Beiträge zu verzichten, die nichts mit dem Inhalt des Artikels zu tun haben.

Das Nutzen der Kommentarfunktion bedeutet ein Einverständnis mit unseren Richtlinien.

Unzulässig sind Wortmeldungen, die

  • Nichts mit dem Thema des Artikels zu tun haben
  • Kommerzieller Natur sind
  • andere Forumsteilnehmer persönlich beleidigen
  • einzelne Personen oder Gruppen aufgrund von Rasse, Ethnie oder Religion herabsetzen
  • in Rechtschreibung und Interpunktion mangelhaft sind
  • verächtliche Abänderungen von Namen oder Umschreibungen von Personen enthalten
  • mehr als einen externen Link enthalten
  • einen Link zu dubiosen Seiten enthalten
  • Nur einen Link enthalten ohne beschreibenden Kontext dazu

Wir handhaben die Veröffentlichung von Kommentaren liberal. Die Online-Redaktion behält sich jedoch vor, Kommentare nach eigenem Gutdünken und ohne Angabe von Gründen nicht freizugeben. Es besteht grundsätzlich kein Recht darauf, dass ein Kommentar veröffentlich wird. Weiter behält sich die Redaktion das Recht vor, Kürzungen vorzunehmen.