16. Januar 2022 - Lena Kuder

Die Strahlkraft der Leuchttürme

Liebe Leserinnen und Leser, Leuchttürme weisen Schiffen den Weg, bieten nachts Orientierung und sind für Seemänner wichtige Anhaltspunkte. An der spanischen Küste stehen allein 338 dieser Faros, oft fernab der Zivilisation, auf rauen Klippen, Stürmen und sengender Sonne ausgesetzt. In Psychothrillern leben düstre Gestalten in Leuchttürmen, verhärmt und vereinsamt.

In positivem Licht betrachtet, stehen Leuchttürme dafür, einen neuen Pfad, ein Umdenken anzuzeigen. Wer nach Erkenntnissen und Wahrheit sucht, der findet die Leuchttürme in unserer Gesellschaft, und zwar in Gestalt eines alternativen Mediums, mutiger Menschen, Demonstranten und kritischer Wissenschaftler.

Die Rolle eines musikalischen Leuchtturms übernimmt die Musikagentur A-MAZE-ING music. Aktivisten und Musikern, die sich gegen die Restriktionen aussprechen, bietet die Agentur eine Plattform. Auch die Website Healing the world with human touch ist aufgrund der Corona-Massnahmen entstanden und fungiert als Leuchtturm für Menschen, die sich mit Gleichgesinnten verbinden möchten.

Der langjährige SWR-Mitarbeiter Martin Ruthenberg beweist mit seiner Sprachnachricht und seinem offenen Brief seinen Leuchtturm-Charakter, indem er Kritik an der Corona-Berichterstattung äussert und zu einem angstfreien Diskurs aufruft.

Jeden Tag flackern grosse und kleine Leuchttürme auf. Sie sind nur dann zu erkennen, wenn man sich nicht von negativen Gedanken übermannen lässt, sondern den Blick auf den gegenwärtigen Moment richtet.

In meinem Leben sind mir viele solcher Leuchtturmwärter begegnet, darunter Carla, die als pensionierte Ärztin noch mit 75 jedes Jahr nach Benin fliegt, um Medikamente dorthin zu bringen und Kinder im Krankenhaus zu unterrichten, oder Ana, die als Rechtsanwältin in einer andalusischen Kleinstadt jeden Tag kostenlos Immigranten ohne Papiere berät.

Wer die Strahlkraft des Leuchtturms wahrnimmt, kann alte Muster ablegen, sich inspirieren lassen und sich mit Menschen verbinden. Einfacher ist es, in der Komfortzone zu verharren und zu klagen. Ab sofort werde ich mich nur noch an kleinen und grossen Leuchttürmen orientieren. Zugegeben, es braucht etwas Mut, dem Signal des Leuchtturms zu folgen, doch am Ende ist es ein Weg, der einen bereichert.

Herzlich,

Lena Kuder

0 0

Schreiben Sie einen Kommentar

© Copyright 2022 - TransitionTV

Netiquette

Die Kommentare dienen als Diskussionsplattform und sollen den offenen Meinungsaustausch unter den Lesern ermöglichen. Es ist uns ein wichtiges Anliegen, dass in allen Kommentarspalten fair und sachlich debattiert wird. Scharfe, sachbezogene Kritik am Inhalt des Artikels oder wo angebracht an Beiträgen anderer Forumsteilnehmer ist erwünscht, solange sie höflich vorgetragen wird. Persönlichkeitsverletzende und diskriminierende Äusserungen hingegen verstossen gegen unsere Richtlinien. Sie werden ebenso gelöscht wie Kommentare, die eine sexistische, beleidigende oder anstössige Ausdrucksweise verwenden. Beiträge kommerzieller Natur werden nicht freigegeben. Zu verzichten ist grundsätzlich auch auf Kommentarserien (zwei oder mehrere Kommentare hintereinander um die Zeichenbeschränkung zu umgehen), wobei die Online-Redaktion mit Augenmass Ausnahmen zulassen kann.

Die Kommentarspalten sind artikelbezogen, die thematische Ausrichtung ist damit vorgegeben. Wir bitten Sie deshalb auf Beiträge zu verzichten, die nichts mit dem Inhalt des Artikels zu tun haben.

Das Nutzen der Kommentarfunktion bedeutet ein Einverständnis mit unseren Richtlinien.

Unzulässig sind Wortmeldungen, die

  • Nichts mit dem Thema des Artikels zu tun haben
  • Kommerzieller Natur sind
  • andere Forumsteilnehmer persönlich beleidigen
  • einzelne Personen oder Gruppen aufgrund von Rasse, Ethnie oder Religion herabsetzen
  • in Rechtschreibung und Interpunktion mangelhaft sind
  • verächtliche Abänderungen von Namen oder Umschreibungen von Personen enthalten
  • mehr als einen externen Link enthalten
  • einen Link zu dubiosen Seiten enthalten
  • Nur einen Link enthalten ohne beschreibenden Kontext dazu

Wir handhaben die Veröffentlichung von Kommentaren liberal. Die Online-Redaktion behält sich jedoch vor, Kommentare nach eigenem Gutdünken und ohne Angabe von Gründen nicht freizugeben. Es besteht grundsätzlich kein Recht darauf, dass ein Kommentar veröffentlich wird. Weiter behält sich die Redaktion das Recht vor, Kürzungen vorzunehmen.